Spielbericht zum Auswärtsspiel beim SV Görwihl

Am vergangenen Sonntag traf die 1. Mannschaft des FC Dachsbergs auswärts auf den SV Görwihl. Die Mannschaft um Trainer Behringer wollte das Derby von Beginn an in die eigene Hand nehmen und nach zwei Punkteteilungen wieder einen Sieg einfahren.Die ersten Chancen im Spiel gehörten den Dachsen, die sich schon zu Beginn sehr motiviert zeigten. Schon in der ersten Spielminute kam der Dachsberger Doppelpacker des Vorspiels Jonathan Gäng nach einer gefährlichen Flanke von Patrick Schäuble zum Abschluss. Der Schlussmann der SVG parierte souverän. Im Anschluss kam Dachsberg jeweils in der 2., 3. sowie in der 5. Spielminute zu weiteren gefährlichen Chancen, die jedoch nicht von Erfolg gekrönt wurden. Auf der Gegenseite hatte Jan-Luca Maier im Tor verhältnismäßig wenig zu tun. Bis in der 17. Spielminute die Heimmannschaft aus Görwihl kurzeitig nahe am Dachsberger 16-Meterraum auftauchten. Der Ball wurde aber erfolgreich von Kapitän Florian Weber geklärt. Nach einem Foul auf Höhe der Mittellinie spielte die Dachsen einen schnell ausgeführten Freistoß, welchen seinen Abnehmer in Stürmer Schäuble fand. Der Ball verfehlte nur knapp sein Ziel. Jeweils in der 23. und 35. Spielminute kam Leon Böhler zum Abschluss. Gezwungenermaßen kratze der Görwihler Torwart den Ball aus dem rechten Winkel. Görwihl agierte bis dahin nur mit Langholz. Der erste Annäherungsversuch an das Dachsberger Tor gelang den Gastgebern in Form eines Schusses, welcher auch als Rückpass zu werten war. Der stark aufspielende Rechtsaußen Julian Maier ging kurz vor der Halbzeit auf den Schlussmann der Gastgeber zu, legte den Ball gekonnt an ihm vorbei und musste lediglich einschieben. Doch der Torwart hatte etwas dagegen und streckte Maier um. Konsequenz war lediglich ein Freistoß und eine durchaus umstrittene gelbe Karte. Der anschließende Freistoß konnte nicht verwandelt werden. Nach mehreren Fouls in Strafraumnähe konnte Patrick Schäuble nach Freistoß von Spielertrainer Behringer zum 0:1 einnetzen. Kurz darauf pfiff der Unparteiische zur Halbzeitpause. Die zweite Halbzeit begann mit einer Druckphase der Gastgeber, welche die Dachsen souverän überstanden. Das Spiel ereignete sich dadurch größtenteils im Mittelfeld des Platzes. Durch die Einwechslung von Stürmer Leon Gäng kamen die junge Mannschaft aus Dachsberg noch einmal in Schwung. Folglich schoss Dachsberg das 0:2 durch eine Koproduktion der Gängs. Jonathan Gäng legte für den mitgerückten Leon Gäng vor, welcher eiskalt vollendete. Somit blieb es dann auch beim verdienen Derbysiegt der überzeugenden Dachsen.
Dachsberg trifft am kommenden Sonntag den 11.11. um 14:30 Uhr zu Hause auf Eintracht Wihl. Auf zahlreiche Zuschauer würde sich unsere Mannschaft sehr freuen.