Spielbericht zum Derbysieg gegen die SG Häusern/Höchenschwand

Diesen Sonntag traf die 1. Mannschaft des FC Dachsberg auf den momentanen Tabellenführer der SG Höchenschwand-Häusern in der Kreisliga B. Hochmotiviert ging die Dachsberger Mannschaft unter Spielertrainer Felix Behringer in das Derby. Aufgrund der Niederlage im Waldhaus-Cup bestand der Zwang dies wieder vergessen zu machen.So merkte man in der Anfangsphase des Spiels recht schnell, dass die Dachsen direkt die Kontrolle übernehmen wollten und das spiel in eine Richtung lenkten. Die 1:0 Führung ließ nicht lange auf sich warten. Nach hervorragender Vorarbeit in der 15. Spielminute von Leon Gäng auf der linken Seite, schloss Jonathan Gäng in der Mitte erfolgreich ab. Wie auch im Spiel zuvor gegen Obersäckingen, mussten wir feststellen, dass der Gegner Ende der ersten Halbzeit besser ins Spiel kam. Diese führten ihre Angriffe jedoch zu wenig konsequent durch, womit wir mit einer knappen 1:0 Führung in die Halbzeit gingen. Nach der Halbzeit kam für unsere starke Sturmspitze Paddy Schäuble Gabriel Morbach ins überaus umkämpfte Spiel. Die zweite Halbzeit begann mit hart geführten Zweikämpfen, die von beiden Mannschaften angenommen wurde, nicht weniger zuschulden des vorerst zurückhaltenden Schiedsrichters. Folglich kam es, dass unser Verteidiger Max Matthäs nach einer Tätlichkeit des Höchenschwander Verteidigers im eigenen Strafraum nicht weiterspielen konnte und für ihn Daniel Weber eingewechselt wurde. Die darauf folgende rote Karte stärkte unsere Mannschaft jedoch, sodass wir kurz darauf in der 63. Minute durch Felix Behringer auf 2:0 erhöhen konnten. Zuvor parierte unser Torwart in der 61. Spielminute einen unstrittigen Elfmeter. Die Partie nahm immer mehr an Fahrt auf. In der 70. Minute des Spiels schoss die SG aus Höchenschwand und Häusern den Anschlusstreffer zum 2:1 durch Simon Ebner. Infolgedessen war die Führung der Dachsen wieder in Gefahr. Doch wir gewannen wieder die Oberhand und erarbeiteten uns gute Torchancen durch den eingewechselten Wanja Bijelic, der seinen Platz im Sturm fand. Dieser traf zum Leid der zahlreich angereisten Fans aus Höchenschwand und Häusern in der 77. Minute, durch einen sehenswerten Schuss zum 3:1. Das Spiel schien nahezu entschieden zu sein. Nach mehreren Fouls auf beiden Seiten, welche durch den Schiedsrichter aus Bonndorf nicht gleichermaßen sanktioniert wurden, wurden die Gemüter erregt. 3 Minuten nachdem Wanja erfolgreich einnetzte, bekam Leon Böhler durch ein wiederholtes Foulspiel die Gelb-Rote Karte. Zugleich war die Spieleranzahl wieder ausgeglichen. Dadurch erspielten sich beide Teams Ende der Regulären Spielzeit mehrere Chancen. In der 85. Minute bezwang der Eingewechselte Benjamin Gunkel den Dachsberger Elfmeterkiller Patrick Berger bei einem umstrittenen Elfmeter. Daraufhin stand es 3:2 und das Spiel war wieder offen. Durch mehrere Spielunterbrechungen ging sehr viel Zeit der 2. Halbzeit verloren, so zeigte der Unparteiische 10 Minuten Nachspielzeit an. In der 102. Spielminute war das Spiel immer noch nicht beendet und die Gäste aus Höchenschwand durften kurzzeitig das 3:3 bejubeln. Zur Freude der Dachsberger wurde der Jubel durch den Abseitspfiff des Schiedsrichters zurecht unterbrochen. Das befeuerte die gereizte Atmosphäre noch mehr, doch der Unparteiische ließ weiter Spielen. Es hätte den Anschein erwecken können, als wollte dieser eine 3. Halbzeit einführen. Dadurch kam es in der 106. Minute zu einer unschönen Rudelbildung, nachdem unser Stürmer Wanja rüde von einem Höchenschwander Spieler auf Höhe der Mittellinie mit gestreckten Beinen umgegrätscht wurde. Resultat des Fouls und der darauffolgenden Rudelbildung waren 2 Rote Karten für Johannes Baumgartner und Florian Weber. Danach wurde das Spiel beendet und Dachsberg feierte erneut einen weiteren Derbysieg nach einem intensiven Spiel.

Auf die zahlreiche Unterstützung durch Dachsberger Fans zum nächsten Auswärtsspiel gegen den SV Blau-Weiß Murg 2 am Samstag, den 22.09.18 um 18 Uhr würde sich unsere Mannschaft sehr freuen.