Spielbericht zum Spiel gegen den SV Eschbach

Vergangenen Sonntag traf die 1. Mannschaft des FC auf den SV Eschbach. Bedingt durch das ungemütliche Wetter fand das Spiel auf dem Hartplatz in Wilfingen statt. Dieser Umstand führte dazu, dass beide Mannschaften Schwierigkeiten hatten in das Spiel zu kommen.So kam es erst in der 20. Minute durch Julian Maier zu einer nennenswerten Aktion der Dachsen. Dieser bediente Lukas Malzacher, der jedoch am Torwart scheiterte. In der 28. Minute konnte sich erneut der stark aufspielende Julian Maier auf der rechten Seite durchsetzen und eine Flanke in die Mitte spielten. Die Flanke wurde vom Verteidiger an die Latte geklärt und prallte zum mitgelaufen Jonathan Gäng ab, der zum 1:0 einnickte. In der 35. gelang es den Dachsen erneut eine Chance zum Ausbau der Führung herauszuspielen. Leon Böhler steckte für Julian Maier durch, der nun frei vor dem gegnerischen Tor war. Der Abschluss war jedoch zu unplatziert und konnte vom Torwart geklärt werden. Eschbach fiel bis zu diesem Zeitpunkt noch keine Idee ein, den Abwehrriegel der Dachsen zu knacken. Erst in der 41. Minute gelang es ihnen durch einen verlängerten Eckball den Ausgleich zu erzielen. Nach der Halbzeit wurde das Spiel zunehmend umkämpfter. Dem FC fehlte immer mehr der Zugriff auf das Spiel nach vorne. Dadurch konnte Eschbach das Spiel in der 70. Minute drehen. Durch einen abgefälschten Schuss musste der Dachsberger Torwart Maier hinter sich greifen. Nur 5 Minuten nach dem 1:2 konnte Eschbach auf 1:3 erhöhen. Den Gästen gelang eine Flanke auf das lange Torwarteck. Nach einer guten Annahme netzte der Stürmer in entgegengesetzte der Laufrichtung des Torwarts ein. Johnathan Gäng gelang es in der 81. Minute durch einen schönen Lupfer auf 2:3 zu verkürzen. Im Rest der regulären Spielzeit wurde Dachsberg noch einmal stärker. In der Nachspielzeit konnten sich die Dachsen einen Eckball erarbeiten. Lorenz Ebi brachte den Ball gefährlich in den Strafraum, wo er seinen Abnehmer bei Ralf Schäuble fand. Dieser köpfte den Ball aus kürzester Distanz im Tor ein. Das Unentschieden war zum Schluss für beide Teams verdient.