Herzlich Willkommen beim FC Dachberg!

NEWS

FCD – SpVgg Andelsbach (1:1) 2:2

Ein Punkt sind leider zwei zu wenig

Wettergott Petrus hatte am vergangenen Sonntag nicht das sonnigste Gemüt und so wichen wir erstmals in dieser Saison auf unseren Tennenplatz aus. Umso erfreulicher, dass wir trotz bescheidener Witterung vor nahezu ausverkauftem Haus spielen durften. Zum Match willkommen heißen durften wir unsere Sportkameraden aus Hänner und Rotzel. Der in den Rhein mündende Bach, zwischen den Orten, diente dabei vor zwei Jahren als Fusionsname. Der neutrale Beobachter sah zu Spielbeginn zwei abwartende Kontrahenten. Nach kurzem Abtasten waren es dann unsere Dachsen, die das Heft in Hand nahmen und das Spiel an sich rissen. Mehrere Chancen, mal dicker und mal dünner, waren die Folge. Eine davon verwertete Captain Felix Behringer zur Führung (20.). Die Vorlage kam von Valentin Gulich nach mustergültigem Mittelfeldpressing. Völlig überraschend kam der Gast zum Ausgleich (33.). Der Rest von Halbzeit eins verlief unverändert nach demselben Muster ab. Auch der Seitenwechsel änderte nichts an den Spielanteilen. Unser FCD war nach wie vor spielbestimmend und Andelsbach konzentrierte sich auf das Kontern. Nach dem Auslassen mehrerer Topchancen brach nach 76 gespielten Minuten endlich der Bann und wir konnten die abermalige Führung bejubeln. Lorenz Ebi tankte sich durch den Sechzehner und legte die Murmel zurück auf seinen Kompagnon Leon Gäng. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und schlenzte das Leder fulminant ins lange Eck – 2:1. Auch danach das gleiche Bild. Aber unsere Jungs gingen leider etwas fahrig mit ihren Torchancen um. Mal wieder ganz klassisch nach dem Motto „was du vorne nicht machst, bekommst du hinten um die Ohren“ kassierten wir 3 Minuten vor Spielschluss den überraschenden Ausgleich. Die Perplexität stand den jungen Dachsen ins Gesicht geschrieben und so kam Andelsbach fast noch zum Siegtreffer nach einem Standard. Aber das dritte Tor mit der dritten echten Torchance für den Gast wäre, angesichts der Spielanteile, dann doch des Guten zu viel gewesen. Schwerer als der verschenkte Sieg wogen allerdings die Verletzungen von Florian Weber und Felix Behringer, die mit Verdacht auf Muskelfaserriss vermutlich länger fehlen werden. An dieser Stelle unsere herzlichsten Genesungswünsche! Nächstes Wochenende lassen wir den Ball mal ruhen und verweilen beim Vereinsausfug am Cannstatter Wasen. Hoffentlich können unsere Feierbiester den Schwung von der anstehenden Vergnügungsfahrt mit in die restliche Runde nehmen, es wäre nicht das erste Mal in unserer Clubgeschichte.

FCD-Aufgebot: J.-L.Maier – N.Baumgartner, F.Weber (69. J.Maier), J.Schaub, J.Gäng – L.Gäng, L.Böhler, L.Ebi, N.Haselwander -F.Behringer (46. D.Merdita), V.Gulich (52. C.Akdeniz)

NÄCHSTE SPIELE
Nächste Spiele