Herzlich Willkommen beim FC Dachberg!

NEWS

SV Unteralpfen – FCD (1:3) 3:4

Bann gebrochen - Angstgegner besiegt

Zuletzt gab es in Unteralpfen am 23.5.2009 etwas für uns zu ernten. Unter der Regie von Trainerlegende Werner Schaub glückte seiner blutjungen Truppe ein 2:3 Auswärtserfolg. Was folgte ist heute Clubgeschichte. Die Jagd auf den Relegationsplatz war eröffnet und einen Monat später konnte man die sensationelle Rückkehr in die Kreisliga A feiern.

Nun zum Spiel am vergangenen Samstag. Durch viele Ausfälle stark verändert, benötigten unsere Jungs die Anfangsphase, um sich zu sortieren. Eiskalt nutzte der SVU dies zur Führung aus. Danach aber zeigten sich die „Dachsen“ von ihrer Sahneseite. Besonders die Gäng-Connection (Leon & Joni) auf dem linken Flügel verzückte das mitgereiste Publikum. Ebenso wirbelten die Stürmer Leon Böhler und Felix Behringer ihre Gegner gehörig durcheinander. Nach perfektem Pressing der Sturmreihe und von Tobi Tombrink, war unser Captain Felix Behringer nur noch per Foul zu bremsen. Den folgenden Nervenkrimi vom Elfmeterpunkt entschied, der in die Innenverteidigung zurückbeorderte, Lorenz Ebi abgezockt zu unseren Gunsten (24.Min). 13 Minuten später und auf Vorlage von Niklas Baumgartner besorgte Leon Böhler die Führung mit einem traumhaften Heber. Direkt vor dem Pausenpfiff zimmerte der bockstark spielende Felix Behringer ein weiteres Geschoss in die unteralpfener Maschen. Kurz nach Wiederbeginn konnte zunächst wieder das Heimteam jubeln. Ärgerlicherweise fiel der Gegentreffer, wie auch schon der erste, aus klarer Abseitsposition. Doch es wurde sich nicht lange gegrämt und der eingewechselte Driton Merdita stellte, auf Assistenz seines Captains, den alten Abstand wieder her (65.Min). Gegen Spielende zollte man dem hohen Tempo und der ausgedünnten Personaldecke etwas Tribut. Eine Umstellung auf Konterfußball war die logische Konsequenz. Die von Goalie Jan-Luca Maier ausgestrahlte Sicherheit übertrug sich dabei auf seine Vorderleute. Besonders Florian Weber und Niklas Baumgartner wussten mit ihren Zweikampfwerten zu beeindruckten. Jonas Keller und Johann Schreiner machten sich das Mittelfeldzentrum zu eigen und lieferten einen starken Auftritt ab. Eine Ecke als allerletzte Spielsituation brachte noch das unteralpfener Anschlusstor. Nur wenige Sekunden später ertönte der Schlusspfiff und eine durchzechte und feuchtfröhliche Angstgegnerbesieger-Partynacht nahm verheißungsvolle Fahrt auf. Es war den Jungs nach der tollen Leistung von Herzen zu gönnen.

FCD-Aufgebot: J.L.-Maier – N.Baumgartner, F.Weber, L.Ebi, J.Gäng – L.Gäng, J.Schreiner, J.Keller, T.Tombrink (61. D.Merdita) -F.Behringer (79. V.Gullich), L.Böhler (75. J.Maier)

NÄCHSTE SPIELE
Nächste Spiele